Kaputt und gerädert - Schnarchen was tun? Völlig kaputt und gerädert stellt sich die Frage: Schnarchen - was tun?

Schnarchen Hilfe

Schnarchen kann nicht nur die Partnerschaft belasten, wenn es dem Partner wortwörtlich den Schlaf raubt, Schnarchen kann sogar krankhaft sein und in Form der Schlafapnoe, bei der es zu nächtlichen Atemaussetzern kommt, gesundheitsschädlich sein.

Gäbe es das Allheilmittel gegen das nächtliche Schnarchen, wären die Erfinder schon längst steinreich.

Kreative Versuche, das Schnarchen einzudämmen, gab es schon früh. Im Jahr 1963 ließ sich der Erfinder George Wilson sogar einen Schnarchalarm patentieren. Mithilfe eines Mikrofons wurde der Lärmpegel des Schlafenden gemessen und bei Schnarchen der Kopf mechanisch gedreht.

Auch heute im 21sten Jahrhundert hat die Menschheit noch kein Patentrezept, das das Schnarchen stoppen kann, aber die Forschung der Schlafmedizin macht stetige Fortschritte, um die Leiden der Schnarcher und derer Partner zu lindern.

Wir möchten Ihnen mit dieser Seite die Antworten auf die Frage Schnarchen - Was tun? geben.
Weiter zur Seite: Schnarchen Hilfe

Mittel gegen Schnarchen

Es gibt viele Hausmittel, die sich rühmen, das Mittel gegen das Schnarchen zu sein, und sie stehen einer ganzen Palette von rezeptfreien und rezeptpflichtigen Medikamenten gegenüber. Dazu gesellen sich dann noch Mittel aus dem halbseriösen und dem esotherischen Bereich.

Welche Mittel das genau sind und welche wie von den Fachleuten bewertet werden, erfahren Sie auf folgender Seite:
Mittel gegen Schnarchen

Schnarchen verhindern

Die Psyche eines Menschen kann den Körper stärken, kann ihn aber auch schwächen und somit beeinflusst sie direkt unser Wohlbefinden.

Es ist kein radikaler Wechsel der Lebensgewohnheiten nötig zum Schnarchen verhindern und einschränken. Mit gezielten Entspannungstechniken und Meditationsübungen kann man seine Atemmuskulatur beeinflussen. Viele Betroffene berichten von einer Verbesserung nach konsequent durchgeführten, regelmäßigen Übungen.

Mehr über Atemtechniken, Autogenes Training und Entspannungsübungen finden Sie auf folgender Seite:
Schnarchen verhindern

Was tun gegen Schnarchen?

Wenn der Partner schnarcht ist die Nachtruhe gestört. Manchmal wird der Schlafende vom genervten Partner geweckt oder schlichtweg auch alleingelassen, wenn der Partner aus dem Schlafzimmer auszieht. Um den Schlaf für beide wieder angenehm zu gestalten, muss man sich die Frage stellen: Was tun gegen Schnarchen?

Auf folgender Seite haben wir eine Liste der möglichen Maßnahmen für Sie zusammengestellt:
Was tun gegen Schnarchen?

Schnarchen Ursachen

Das Schnarchen kann viele Ursachen haben. Natürlich kann es sich um ein medizinisches Problem handeln, doch nicht selten sind es die Gewohnheiten der betroffenen Person, die das Schnarchen hervorrufen oder intensivieren.

Nur wenn man die Ursachen des Schnarchen kennt, kann man auch richtig dagegen vorgehen und so endlich für mehr Ruhe im Schlafzimmer sorgen.

Die häufigsten Ursachen, aber auch eher seltene Ursachen haben wir auf folgender Seite gesammelt:
Schnarchen Ursachen

Schnarchen Therapie

Wenn die Hausmittel schon alle ausprobiert wurden und auch nach Berücksichtigung ganzer Ratgeberbücher sich keine Linderung eingestellt hat, dann führt der Weg vieler Betroffener schließlich doch zum Arzt.

Die Schulmedizin kennt mehrere Ansätze für eine Schnarchen Therapie. Doch auch die Homöopathie, deren Wirkung oft umstritten ist, bietet Anlaufstellen für Betroffene.

Welche Therapieformen es gibt und auf was Sie bei der Wahl Ihrer Therapie achten sollten, erfahren Sie auf folgender Seite: Schnarchen Therapie

Schnarchen Operation

Das oftmals letzte Mittel gegen Schnarchen ist eine Operation. Die Schulmedizin beschäftigt sich im Fachgebiet der Schlafmedizin (Somnologie) gezielt mit Erkrankungen, die den gesunden Schlaf beeinträchtigen.

Wir haben für Sie zusammengefasst, welche Eingriffsmöglichkeiten es gibt und an wen Sie sich für eine professionelle Beratung wenden sollten.

Schnarchen Operation